FAQ

Wer ist Unia? Welche Aufgaben haben wir? Wie können wir Ihnen helfen? Was tun, wenn Sie Opfer oder Zeuge einer Diskriminierung sind? Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen („FAQ“).

FAQ

Die Rubrik FAQ soll Ihnen nähere Auskünfte über unsere Organisation, unsere Dienstleistungen und unsere Instrumente geben.

Sollten Sie die Antwort auf Ihre Frage in dieser Rubrik nicht finden, können Sie sich jederzeit per E-Mail an uns wenden: info@unia.be.


Wie viel kostet Unia den Steuerzahler?

Unia kostet den Steuerzahler jährlich etwas weniger als 1 Euro pro Kopf.


Wie wird Unia finanziert?

Finanziert wird Unia größtenteils von der Föderalbehörde (Dotation aus dem Staatshaushalt und Subvention aus der Belgischen Nationallotterie) sowie von den Regionen und den Gemeinschaften.


Wie viele Personen arbeiten bei Unia?

2018 machte die Belegschaft von Unia 105 Vollzeitäquivalente aus, verteilt über 7 operative und 3 bereichsübergreifende Dienste.


Ist Unia politisch unabhängig?

Unia führt seine Aufträge vollkommen unabhängig aus, kraft des Zusammenarbeitsabkommens vom 12. Juni 2013. Die Unabhängigkeit von Unia ist auch international anerkannt.


Ist Unia auch international tätig?

Ja. Unia ist international auf mehreren Ebenen als Menschenrechts- und Antidiskriminierungsinstitution anerkannt.


Wer entscheidet über die Aufgaben von Unia?

Der Föderalstaat, die Regionen und die Gemeinschaften bestimmen, welche Aufgaben Unia zukommen.


Welche Rechtsform hat Unia?

Unia ist eine öffentliche interföderale Einrichtung und ein unabhängiges Kompetenzzentrum für Chancengleichheit und Diskriminierungsbekämpfung.



Was geschieht mit Ihren personenbezogenen Daten, wenn Sie sich an Unia wenden?

Bei der Bearbeitung einer Meldung oder Informationsanfrage hält sich Unia an ihre Datenschutzerklärung.


Hilft Unia kostenlos?

Ja. Beratungen und Auskünfte sind bei Unia stets kostenlos.


Wann geht Unia vor Gericht?

Unia setzt immer erst auf Verhandlungen, um einen Konflikt zu lösen. In Ausnahmefällen kann sie aber auch ein Gerichtsverfahren anstrengen oder einem solchen Verfahren beitreten.


Was geschieht mit Ihrer Meldung?

Unia prüft erst einmal, ob es wirklich für den gemeldeten Fall zuständig ist.


Was tun, wenn Sie Zeuge einer Diskriminierung oder Hassrede sind?

Melden Sie uns den Sachverhalt, den Sie als Zeuge miterlebt haben, und füllen Sie hierzu unser Online-Formular aus.


Was tun, wenn Sie sich diskriminiert fühlen?

Melden Sie uns den Sachverhalt, indem Sie unser Online-Formular ausfüllen oder indem Sie sich telefonisch oder persönlich an einer unserer lokalen Kontaktstellen an uns wenden.


Für wen ist Unia da?

Jede Person, die sich aufgrund eines der 17 Merkmale diskriminiert fühlt, für die Unia zuständig ist, oder Zeuge einer solchen Diskriminierung wird, kann sich an uns wenden.


Wofür ist Unia nicht zuständig?

Unia kann nur im Rahmen seiner Aufgaben eingreifen und somit nicht jeder diskriminierten Person beistehen.


Wozu ist Unia da?

Unia ist damit beauftragt, Diskriminierungen zu bekämpfen und Chancengleichheit zu schützen.



Welche Instrumente gibt es in Belgien, um Diskriminierung zu bekämpfen?

Unia stellt eine ganze Reihe von Instrumenten bereit, um Chancengleichheit zu fördern und Diskriminierung zu bekämpfen.


Was veröffentlicht Unia?

Unia möchte ihr Wissen und Know-how in Sachen Chancengleichheit und Antidiskriminierung natürlich teilen.


Wo sind die Publikationen von Unia erhältlich?

Alle Publikationen von Unia sind kostenlos auf unserer Website (in elektronischer Form) abrufbar.