Rassismus

Ein Informatiker wird nicht für ein Vorstellungsgespräch ausgewählt, weil "er nicht europäisch ist". In einer Mietanzeige werden die Worte "keine Schwarzen" erwähnt. Im Diskussionsforum einer Online-Zeitung ruft eine Person dazu auf, "Migranten ins Meer zu werfen". Ein Rabbiner entdeckt ein Hakenkreuz en der Eingangstür der Synagoge. Ein Asylbewerber wird zusammengeschlagen, weil Anwohner gegen ein Aufnahmezentrum sind.

Rassismus

Was ist Rassismus?

Rassismus ist eine systematisch feindselige oder verachtende Haltung gegenüber bestimmten Personen oder Personengruppen aufgrund ihrer Staatsangehörigkeit, Hautfarbe oder nationalen oder ethnischen Herkunft.

Rassismus drückt sich in verschiedener Weise aus: durch gesetzlich verbotene diskriminierende Handlungen, Äußerungen, Texte oder Verhaltensweisen.

  • Mehr Infos: gesetzlich verbotene Verhaltensweisen

Aber jenseits der Einzelpersonen oder Gruppen, die direkt betroffen sind, wirkt sich Rassismus auf die Gesellschaft als Ganzes aus. Siehe insbesondere unsere Jahresbericht 2016: „Inklusion unter Druck“.

Rassismus

Was unternimmt Unia, um Rassismus zu bekämpfen?

Unia berät und begleitet Personen, die Opfer von Diskriminierung sind, untersucht die Folgen von Rassismus in unserer Gesellschaft, bietet Fortbildungen zum Thema Diversität in mehreren Sektoren an und sensibilisiert die öffentlichen Dienste und Instanzen für die Bekämpfung von Rassismus und Diskriminierung mittels Gutachten, Stellungnahmen und Empfehlungen.

Rassismus

Wie lässt sich Rassismus bekämpfen?

Ob als Bürger, Arbeitgeber, Vermieter, Lehrkraft, Politiker, jeder von uns kann zu einer gastfreundlicheren und offeneren Gesellschaft beitragen, die für alle da ist.Wir haben einige konkrete Handlungsmöglichkeiten zur Bekämpfung von Rassismus aufgelistet

Auf dem Laufenden bleiben

Möchten Sie die Aktivitäten von Unia verfolgen? Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

Folgen Sie uns auf: