Wann geht Unia vor Gericht?

Unia setzt immer erst auf Verhandlungen, um einen Konflikt zu lösen. In Ausnahmefällen (1 % der Fälle) kann sie aber auch ein (straf- oder zivilrechtliches) Gerichtsverfahren anstrengen oder einem solchen Verfahren beitreten.

Wann geht Unia vor Gericht?

Der Gerichtsweg ist sinnvoll, wenn es sich um einen besonders schwerwiegenden Fall handelt oder kein Dialog möglich ist oder ein Gerichtsurteil die Frage klären soll, was in einer bestimmten Situation legal ist und was nicht.

Gerichtliche Schritte sind somit sehr selten und werden nur dann unternommen, wenn die diskriminierte Person einverstanden ist.