Was tun, wenn Sie sich diskriminiert fühlen?

Melden Sie uns den Sachverhalt, indem Sie unser Online-Formular ausfüllen oder indem Sie sich telefonisch oder persönlich an einer unserer lokalen Kontaktstellen an uns wenden.

Was tun, wenn Sie sich diskriminiert fühlen?

Unia bittet Sie, in einem solchen Fall dieses Online-Formular zu benutzen. Das geht ganz einfach. So können Sie Ihre Situation schildern und Fragen stellen, woraufhin wir so schnell wie möglich Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Wenn Sie direkt mit einem Mitarbeiter reden möchten, können Sie sich unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 12 800 an uns wenden (Unia kontaktieren). Sie können auch persönlich in einer unserer lokalen Kontaktstellen (über ganz Belgien verteilt) mit einem Mitarbeiter reden. Sollten Sie einen Gebärdendolmetscher benötigen, übernimmt Unia die Kosten hierfür.

Ganz gleich, auf welchem Weg Sie sich an uns wenden, die Beratung ist stets kostenlos und vertraulich.

Warum ist es sinnvoll, eine Diskriminierung zu melden?

Anhand der Meldungen, die bei uns eingehen, sammeln wir wichtige Angaben zu Situationen, die in der Gesellschaft Diskriminierungen schaffen, auch wenn wir die betreffenden Meldungen nicht immer aktiv weiterverfolgen.

  1. Die Zahlen und Fakten oder Sachverhalte aus diesen Meldungen ermöglichen es uns, Stellungnahmen und Empfehlungen zu formulieren und uns strukturell für mehr Gleichberechtigung und Gleichbehandlung einzusetzen und Diskriminierungen zu bekämpfen.
  2. Außerdem können diese Statistiken für Organisationen, Journalisten, Forscher, Akademiker usw. von Nutzen sein, um Studien durchzuführen und ihrerseits Empfehlungen zu formulieren.
  3. Auch die Politik kann diese Daten nutzen, um beispielsweise Gesetzesentwürfe oder politische Ansätze auszuarbeiten.