Wer entscheidet über die Aufgaben von Unia?

Der Föderalstaat, die Regionen und die Gemeinschaften bestimmen, welche Aufgaben Unia zukommen.

Wer entscheidet über die Aufgaben von Unia?

Unia bekämpft in Belgien landesweit bestimmte Formen der Diskriminierung und handelt dabei nach gesetzlichen Vorgaben. Die Aufgaben von Unia sind in dem belgischen Gesetz von 1993 festgehalten, das seinerseits auf einem internationalen Übereinkommen aus dem Jahr 1965 fußt.

2013 wurde der Zuständigkeitsbereich von Unia auf die regionale und gemeinschaftliche Ebene ausgeweitet, kraft eines Zusammenarbeitsabkommens zwischen dem Föderalstaat und den Teilstaaten.

Unia ist zudem dafür zuständig, die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention wahrzunehmen, zuzusichern und zu überwachen. In diesem Rahmen haben der Föderalstaat, die Regionen und die Gemeinschaften Unia als unabhängigen Mechanismus der UN-Behindertenrechtskonvention bezeichnet.