Die Unia-Arbeit 2016 in Zahlen

2016 erhielt Unia insgesamt 5.619 Meldungen, die dazu führten, dass 1.907 Akten über mögliche Diskriminierung, Hassbotschaften und Hassdelikte angelegt wurden. Das entspricht einer Zunahme von 20 Prozent im Vergleich zu 2015. 

Die Unia-Arbeit 2016 in Zahlen

Die meisten Anfragen an Unia im Jahr 2016 bezogen sich auf den Gesellschaftsbereich Arbeitsmarkt und Beschäftigung; insgesamt gab es hier 1.098 Meldungen. Das entspricht einer Zunahme von etwa 55 % im Vergleich zu 2015. Die Zunahme war vor allem im öffentlichen und im Wirtschaftssektor zu verzeichnen. Ferner erhielten wir vor allem Meldungen aus den Bereichen Güter und Dienstleistungen (1.068 Meldungen) sowie Medien (624 Meldungen). 

Im Hinblick auf die Diskriminierungsmerkmale erhielt Unia die meisten Meldungen zu so genannten „rassistischen“ Merkmalen: 1.647. Darüber hinaus erhielten wir 852 Meldungen im Zusammenhang mit dem Merkmal Behinderung und 762 Meldungen mit dem Merkmal Glaube und Weltanschauung. 

Die französische und die niederländische Fassung des gesamten Zahlenberichts für 2016 können Sie auf dieser Seite herunterladen.

Downloads